Kategorien
Allgemein

Herbstfeeling

Wir haben erst Ende August und doch, doch kam mir das Wetter heute, als ich ein wenig spazieren ging sehr herbstlich vor. Der Himmel sah tiefblau-wolkenverhangen aus. Jene Wolken, die von baldigem Regen reden möchten und doch extrem attraktiv aussehen, weil sie den Himmel in eine wundervolle Athmosphäre tauchen, zumal die Sonne mit ihren sonnigen Strahlen noch das Beste dazugab. Ich konnte einen Vater mit seiner Tochter beim Drachensteigen beobachten. Ein sehr schöner klassich wirkender Drache mit einem Gesicht drauf und mehreren bunten Schwänzen. Der Vater nahm seine Tochter dann später auf die Schulter und sie hielt den Drachen mit ihrer Hand fest, der sich dutzende Meter weiter oben über ihnen erhob. Es war ein phantastisches Bild. Jogger glitten an mir vorbei. Ich balancierte etwas auf den Metallstangen wie schon oft und verlor immer wieder mein Gleichgewicht um es ebenso oft zurückzugewinnen. Der Woog, Darmstadts Stadtsee kräuselte seine Woogen im Wind und nur wenige Badegäste waren zu erblicken. Ich nahm meine Kamera nicht mit, wollte alles ohne Kamera geniessen, weil ein Spaziergang mit ihr doch noch anders wäre.
Es war genial Darmstadt so zu sehen. Der Himmel verdichtete sich und ich drehte noch eine Runde um den Woog, sah Darmstadts zukünftiger Footballmannschaft kurz beim Training zu, wanderte weiter nach Hause, 1000 kleine Dinge aufschnappend die es wert waren beachtet zu werden. Morgen fahren Daniel und ich nach Holland. Zurück kommen wir bewaffnet mit Fotos und Eindrücken. Bis dann.
Genießt die Augenblicke des schönen vorherbstlichen Wetters, lasst einmal euren Drachen steigen, sammelt bald Kastanien und wenn es regnet nehmt einen Schirm und Regenmantel mit und wagt euch ins Tropfenfeuer des Schauers, der euch dann nicht kalt den Rücken runterläuft. Und wenn es euch doch frieren sollte, nehmt eine heiße Dusche oder ein heißes Bad, genießt einen heißen Tee und haltet die Krankheit von euch fern :-)

Kategorien
Allgemein

Pluto ist kein Planet mehr!

Unglaublich, aber wahr! Pluto, bisher der neunte unserer neun Planeten gehört ab sofort nicht mehr zu den Planeten unseres Sonnensystems, das haben die wichtigsten Astronomen dieser Welt festgelegt. Die Internationale Astronomische Union hat auf ihrem Weltkongress erstmalig eine Definition für einen Planeten aufgestellt. Ab sofort gibt es nur noch 8 Planeten. Pluto ist nur noch ein Zwergplanet. Schade für die Wissenschaftler, die eine Sonde zum Planeten Pluto sandten, die nur noch beim Zwergplaneten Pluto ankommt. Notwendig wurde das durch zu viele plutoähnliche Gestalten in unserem Sonnensystem, hervorzugeben, der dem Pluto an Größe übertreffende „Xena“.
Es gibt ab sofort 3 Kategorien von Himmelskörpern, wie der Astronom Richard Binzel erklärt: „Der Begriff Planet ist strengstens definiert durch einen Körper, der durch eigene Schwerkraft rund ist und der seine Sternenbahn freigeräumt hat. Ein Zwergplanet ist ein Himmelskörper, der ebenfalls rund ist durch seine Schwerkraft, der aber seine Bahn nicht freigeräumt hat. Kleinere Objekte, die um die Sonne kreisen, aber nicht rund sind, werden Kleinkörper im Sonnensystem genannt.“

Ja, so ändern sich Dinge, es kommt eben auf die Definition an und somit wird es wohl ab sofort noch leichter die 8 Planeten unseres Sonnensystems aufzuzählen, nämlich Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun :-)

Wer noch mehr übere unsere Planeten erfahren möchte kann das auch in dem Wikipediaartikel tun :-)

(via tagesschau.de )

Kategorien
Allgemein

Das Finale

Das wars, Italien ist Weltmeister, Zidane hat seiner Karriere ein unrühmliches Ende gesetzt und Deutschland ist Weltmeister der Herzen.

Ich bin sehr glücklich darüber, wie wir das kleine Finale gewonnen haben. Zwar sind wir kein Weltmeister, leider leider aber dennoch hat diese WM Deutschland soviel gegeben. So viel Freude und es hat einfach Spaß gemacht die Welt zu Gast in Deutschland zu haben!

Ich gratuliere den Italienern zu ihrem Sieg, doch sie haben nur so viele Spiele gewonnen wie Deutschland in dieser WM, nämlich sechs Stück.

Soviel dazu erstmal. Eigentlich könnte ich eine ganze Menge schreiben zur WM, zu Zidane, zu Italien oder zu Frankreich. Die WM ist vorbei und Deutschland war ein toller Gastgeber und eine tolle Mannschaft, wir haben einen tollen Bundestrainer und tolle Mitbürger. :-) Danke Deutschland.

Kategorien
Allgemein

Hurra, wir haben gewonnen

Ob Weltmeister oder nicht, heute ging es um unsere Ehre und die haben wir gerettet. Beim 3:1 gegen Portugal war die Deutsche Mannschaft gut im Spiel. Und schön wars zu sehen, wie Schweinsteiger alle drei reinmachte, wenn man mal das Eigentor als seine Tor gelten lässt. Der Wahnsinn :-) Danach gings hier richtig ab in Darmstadt. Fahnenschwenkende Menschenmassen zogen durch den City-Tunnel, der von der Polizei für den Autoverkehr gesperrt wurde. Überall Feierstimmung. Ich auch mittdendrin dabei. Die Stimmung war zwar nicht so ganz wie bei dem Sieg gegen Argentinien, aber immerhin. Menschenmassen zogen Fahnenschwenkend durch die Stadt, dabei ständig Video-Kamera-Schwenkende-Freizeit-Filmer in Aktion die die Stimmung einsammelten, auch wenns schon dunkel war. Dann irgendwann auf die Kreuzung Rhein-Neckar Straße. Ein riesenlager Autokorso wartete auf die Überquerung der Kreuzung. Überall Autos, Fahnen, Leute. Dabei auch einige Ausländer, voll dabei bei der Stimmung beim Fahnenschwenken. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Deutsche Flagge verbindet. Sie verbindet Deutsche und Ausländer. Man muss sie nur schwenken dürfen. Die Deutschen haben ein wenig ihr Nationalgefühl zurückerlangt und lassen andere Nationen gerne daran teilhaben. So macht Fußball Spaß. Die Welt zu Gast bei Freunden. Ich finde das supercool. Ich bin auch nicht der Typ, der extrem gegen andere Fans ist. Ich finde es aber umso wichtiger selbst Fan für mein Land zu sein und mich kräftig mitzufreuen, wenn wir gewonnen haben. Hach ja. Wir sind zwar kein Weltmeister geworden, aber wir sind dritte. Und der dritte Platz, zumal bei dem Spiel ist aller Grund zur Freude, denn die Trauer, die haben wir schon überwunden.

Ich habe diese WM genossen, wie keine andere zuvor. Niemals sonst war so eine Stimmung auf den Straßen und Public-Viewing-Plätzen. Wo sonst kommt eine fröhliche Freude auf, die die ganze Nation verbindet und einem das Gefühl gibt, dass man irgendwie zusammengehört in einem Land, in dem am 3ten Oktober fast nirgendwo die Flaggen hängen. Vielleicht ändert sich das ja jetzt ein bisschen und geht in die Richtung, wie es andere Länder wie die Schweiz schon immer gerne feiern am 1. August, den Nationalfeiertag.

Na, seien wir gespannt. Ich freue mich jedenfalls irgendwie wieder mehr Deutscher zu sein. Ich liebe Ausländer und andere Kulturen und möchte am liebsten irgendwann auswandern, aber diese Identität, die braucht man um einfach fröhlich zu sagen, dass man Deutscher ist wo man auch hinkommt. Sie gibt einem ein gewisses Heimatgefühl, das man erst recht braucht, wenn man ins Ausland geht. Yes. Let’s be happy about our Country and give thanks to God who let’s us live in Peace and Harmony. He’s so great to us. In other Countrys, people are starving, but here we have sooo much too eat. God is great!

Kategorien
Allgemein

*seufz*

bevor ich vom Sieg über Portugal schreibe, möchte ich noch die traurige Tatsache erwähnen, dass wir uns eben nicht mehr den Weltmeistertitel holen können, weil es Italien tatsächlich gelungen ist kurz vor Spielende noch ein Tor zu schiessen. Dann ging alles auf Risiko und deshalb kam auch noch das zweite Tor recht schnell rein. Aus der Traum, aber ein fröhliches „54, 74, 90, 2010..“ dürfte noch drin sein, hehe.

Kategorien
Allgemein

Deutschland Siegt

Deutschland Flagge Welch eine unglaubliche Freude kam auf, als wir es geschafft hatten. Deutschland und Argentinien im Viertelfinale, das war das Wahnsinnsspiel. Es war so hart, als Argentinien mit 1:0 führte. Aber wie erstaunt und begeistert war ich zu sehen, wie Deutschland konterte und schlussendlich das 1:1 schoß. Dieses Spiel war extrem spannend, die reinste Nervenpartie. Ich hörte nach 90 min so Kommentare während der KickOff-Übertraung der FEG Darmstadt wie „Ich zittere voll.“ und eine junge Sportlerin „Das ist ja anstrengender als selbst Sport zu machen“. Ich glaube noch nie war ein Fußballspiel je so spannend und wichtig für mich und wir schafften es. Überhaupt bin ich nicht so der Fußballfan, wenns um Bundesliega geht, weil ich für keinen Verein richtig mitfiebere. Aber wenn Deutschland spielt, dann habe ich meine Mannschaft. Nicht meine ausgesuchte, sondern meine mir in die Wiege gelegte Mannschaft, der ich mich verbunden fühle und die in dieser WM Deutschland repräsentiert.

Überhaupt finde ich es toll, dass überall mit Flaggen geschwenkt wird, so wie gestern nach dem Sieg. Auch ich fuhr in einem Auto mit, setzte mich aufs „Fensterbrett“ und wedelte mit der Flagge. Danach ging ich noch mit ein paar Leuten übers Heinerfest, das hier gerade in Darmstadt stattfindet und die Feierstimmung war richtig da, alle waren fröhlich und glücklich und happy. Auch ich, ich war voll dabei und der größte Fan ever. Auch wenn das Feiern und Freuen und Jubeln so viel Spaß macht und das „Deutschland, Deutschland“ rufen. Das alles ist vergänglich. Schon im Halbfinale könnten wir rausfliegen, oder im Finale, aber daran glaube ich nicht. Aber auch mit sieg. Fußball ist supercool, aber nicht alles. Ich bin mitgerissen voller Freude wenn ich unsere Mannschaft auf dem Rasen sehe. Aber Fußball ist nicht alles. Was nützt es so fröhlich sein zu können, wenn das wichtigste fehlt. Nämlich Jesus im Herzen. Egal wie schön dieses Leben ist, es ist einmal vorbei, doch danach gehts weiter. Wer nicht daran glauben will, wird eines Tages erleben müssen, dass es weitergeht. So wies in der Bibel steht, davon bin ich überzeugt. Und es kommt nicht darauf an, nett, fromm und hilfsbereit und ein guter Mensch zu sein. Das ist alles wichtig und richtig und gut, supercool. Aber in der Bibel steht: „Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh 14,6)

Deshalb: Check die Lage, es lohnt sich.

Ach und nochwas. Ich bin zuversichtlich für Deutschlands Zukunft. Es wird hart, aber es ist machbar Deutschland wird Weltmeister :-)

Kategorien
Allgemein

Mobiler eintrag

Gerade bin ich unterwegs von darmstadt nach limburg zum geb meines bruders. Schon cool, den opera mini browser auf meinem nokia 6230 nutzen zu können. Das internet auf dem handy zum o2 flatratetarif. Gleich sind wir in frankfurt. Ich mach mal schluss jetzt.