In Darmstadt ist was los

Heute war ich mal ein bisschen mit meinem Fahrrad in Darmstadt unterwegs. Mein Fahrrad fällt zwar fast auseinander und wenn ich zuviel Gas gebe, springt die Kette raus, aber es tut seine Dienste und zumindest habe ich noch kein Rad verloren. Bin also spontan zur Mathildenhöhe hoch, welche das Zentrum des Jugendstils gewissermaßen darstellt in Darmstadt. Wichtig zu erwähnen wäre da der Hochzeitsturm:

Darmstadt Hochzeitsturm

Aber auch der Vogel auf dem Dach der Künstlerkolonie hat seine Daseinsberechtigung:

Bird

Ich bin mit meiner Kamera dort hingefahren und habe mir so gedacht, was für Fotos ich bei diesen Lichtverhältnissen überhaupt noch hinbekomme. Aber ich bin überrascht, was dabei rausgekommen ist. In den Fotos liegt eine gewisse Stimmung die mir gefällt, so auch hier. Als ich den kleinen Baum sah unter dem Bogen, wollte ich einfach ein Foto machen

Little Tree

Es ist ja so, dass ich schon oft auf der Mathildenhöhe war und schon oft Fotos gemacht habe. Aber das als Grund zu sehen keine mehr zu machen wäre schade gewesen und ich hätte die Bilder nicht online gestellt. Zumal ich sowieso wenige meiner Bilder online stelle. Warum auch immer. Die Fotos zu schießen ist eine Sache. Aber die passenden Bilder rauszusuchen und online zu stellen eine andere. Zumal dann noch hinzukommt, dass ich sehr wählerisch bin mit den Bildern. Und heute bin ich einfach unter dem Motto losgezogen einige Bilderchens zu machen und anschließend ins Netz zu stellen um darüber zu bloggen. Ich finde, dass ich das noch öfter tun sollte. Denn aktuelle Fotos zu veröffentlichen macht Spaß. Bilder die Jahre alt sind mögen vielleicht interessant sein, aber auch veraltet. Frische Motive sind irgendwie lebendiger. Jedenfalls fühlt sich das für mich so an. Ich mag frische Bilder. Neue Bilder..

Der Schwanentempel auf der Mathildenhöhe:

Darmstadt Schwanentempel
Nach der Renovierung der Außenanlage sieht die Russische Kapelle wieder richtig gut aus, besonders seit die Gerüste abgebaut sind die Monatelang den freien Blick auf die Kapelle verwehrten.

Darmstadt Russische Kapelle

Als ich dann mit meinen Bilderchens fertig war, gings bergab in die City. Erstaunlicherweise war wieder irgenwas in Darmstadt los, dessen Anlass mir schleierhaft ist. Die Geschäfte hatten um kurz vor 10 Uhr noch auf, überall Leute auf den Straßen, phärische Musik aus Lautsprechern, Denkmäler mit blauen Spots angestrahlt, und auf dem Marktplatz vor dem Schloss Orangene Ballons, welche mir sehr gefallen haben.

Orange Ballon

Und als ich dann so mit meinem Bike am Rande des Markplatzes stand, dachte ich mir wieder… Leute müsste man dabei haben um mitzufeiern. Denn irgendwie fühlt man sich alleine doch etwas komisch, wenn alle anderen Party machen. Ein seltsames Gefühl. Aber dafür habe ich gerade sowieso keine Zeit.

Als ich zurückkam wobei ich gerademal eine gute Stunde weg war, stand mein Mitbewohner mit seiner Freundin vor meiner Tür, die sich ausgeschlossen hatten. Die waren beide natürlich froh, dass ich ankam und ich hatte auch an diesem Tag noch eine gute Tat getan :-)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: