Kategorien
Allgemein

Winter, it’s game over now!

Die Zeit ist gekommen,
du hast dir genug Wärme genommen.
Jetzt brauchen wir strahlenden Sonnenschein,
lass uns endlich mit dem Frühling allein.

Du kalter Begleiter,
wir wollen weiter,
das Wetter wird hoffentlich heiter,
und für’n Reim werd ich Reiter.

<rhyme_stop>
<reiter_go>

Auf dem Pferde traben durch sonnendurchflutete Graslande,
schwebend gleite ich dahin im Rhythmus des trabenden Schritts,
meine Mähne weht zu der meines Pferdes.
Die Polizei lässt uns abblitzen.
Wir fliegen dahin.
Ich finde der Frühling ist längst überfällig,
wie ein angesägter Baum muss der Winter endlich fallen.
Zeit für die letzte Kerbe.

Kategorien
Allgemein

Die erste Biene des Jahres

Blumenblüten
behüten
den Nektar,
den Bienen
dann tüten –
auf 1000 Hektar.

Veröffentlicht in der Montagsmail

Kategorien
Allgemein

Schwebend über dem Schnee

Schwebend gleite ich über den Schnee, breite die Arme aus, dem nahenden Frühling entgegen.

Ich fliege dahin, keine Spur hinterlassend.

Ich lande erst wieder, wenn die Knospen der Frühlingsblumen die Waldwege säumen.

Solange schwebe ich dahin.

 

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in der Montagsmail

Kategorien
Allgemein

Montag ist Monkeytag

Montag ist Monkeytag. Eben noch war ich draußen unterwegs. Einfach mal durch die klirrend kalte Luft laufen, mit den Stiefeln über schneebedeckte Grasflächen und eingefrorene Gehwege stapfend, an der Eder entlang.

Kategorien
Allgemein

It‘s Wintertime

Es ist noch kein Frühling. Heute morgen haben bittere -6 ° Celsius an meinen Knochen genagt. Kalt. Dafür wars am Wochenende im Sauerland so richtig schön. Überall schneebedeckte Felder und sogar kleine Schneehügel neben den Straßen, so wie ich das von Damals gewohnt bin. Ein nostalgisches Feeling breitete sich in meinem Inneren aus. Und dann, wenn Schnee und Sonne sich vereinen, genau dann lächelt das Herz.

Veröffentlicht in der Montagsmail

Kategorien
Allgemein

Monkey is back

Ich bin wieder da!* Schneller, besser und schöner als jemals zuvor. Das stimmt auf jeden Fall dann, wenn man daran glaubt. Zumindest aus der Sicht des Lesers, wenn ich so etwas schreibe. Und ich bin ja mein erster eigener Leser. Vermutlich auch mein most begeisterter Leser.

Der Einzige jedenfalls, der mir direkt Feedback gibt, wenn ich so einen Text raushaue. Und zwar instant. Dieses Feedback ist nicht immer positiv. Es ist also nicht einfach mein eigener Leser zu sein, denn ich lese auch Sätze, die ich wieder lösche. Es sei denn, die Gedanken fliegen mir so zu. Wie gerade jetzt. Und genau so sollte es sein.

_* Danke, dass du immer noch die Montagsmail liest. Wegen Leuten wie dir schreibe ich. Und falls du sie deabonnierst, schreibe ich eben wegen der Anderen. ;-)

Zuerst veröffentlicht in der Montagsmail

Kategorien
Allgemein

Photonenparty

Ich sehne mich nach Frühlingssonne,
nach Photonenparty auf meiner Haut.
ich möchte gemütlich im Park liegen am Wasser
und die Vögel beim Zwitschern belauschen.

Ich möchte Gras wachsen sehen
und Pflanzen beim blühen beobachten,
will erleben, wie die Natur neu lebt
neu erwacht wie aus einem langen Schlaf.

Bald schon ist es soweit,
schon spüre ich erste Anzeichen.
Sehe, was mir bald blüht
und erspüre die Energie in jeder Knospe:

bereit sich zu entfalten und dem Leben als Leben sich entgegenzustrecken.

Ich will es der Knospe gleich tun:

bereit mich zu entfalten und dem Leben als Leben mich entgegenzustrecken.