Herbstfeeling

Wir haben erst Ende August und doch, doch kam mir das Wetter heute, als ich ein wenig spazieren ging sehr herbstlich vor. Der Himmel sah tiefblau-wolkenverhangen aus. Jene Wolken, die von baldigem Regen reden möchten und doch extrem attraktiv aussehen, weil sie den Himmel in eine wundervolle Athmosphäre tauchen, zumal die Sonne mit ihren sonnigen Strahlen noch das Beste dazugab. Ich konnte einen Vater mit seiner Tochter beim Drachensteigen beobachten. Ein sehr schöner klassich wirkender Drache mit einem Gesicht drauf und mehreren bunten Schwänzen. Der Vater nahm seine Tochter dann später auf die Schulter und sie hielt den Drachen mit ihrer Hand fest, der sich dutzende Meter weiter oben über ihnen erhob. Es war ein phantastisches Bild. Jogger glitten an mir vorbei. Ich balancierte etwas auf den Metallstangen wie schon oft und verlor immer wieder mein Gleichgewicht um es ebenso oft zurückzugewinnen. Der Woog, Darmstadts Stadtsee kräuselte seine Woogen im Wind und nur wenige Badegäste waren zu erblicken. Ich nahm meine Kamera nicht mit, wollte alles ohne Kamera geniessen, weil ein Spaziergang mit ihr doch noch anders wäre.
Es war genial Darmstadt so zu sehen. Der Himmel verdichtete sich und ich drehte noch eine Runde um den Woog, sah Darmstadts zukünftiger Footballmannschaft kurz beim Training zu, wanderte weiter nach Hause, 1000 kleine Dinge aufschnappend die es wert waren beachtet zu werden. Morgen fahren Daniel und ich nach Holland. Zurück kommen wir bewaffnet mit Fotos und Eindrücken. Bis dann.
Genießt die Augenblicke des schönen vorherbstlichen Wetters, lasst einmal euren Drachen steigen, sammelt bald Kastanien und wenn es regnet nehmt einen Schirm und Regenmantel mit und wagt euch ins Tropfenfeuer des Schauers, der euch dann nicht kalt den Rücken runterläuft. Und wenn es euch doch frieren sollte, nehmt eine heiße Dusche oder ein heißes Bad, genießt einen heißen Tee und haltet die Krankheit von euch fern :-)

2 Antworten

  1. janina sagt:

    genialst! :-) Genau das tue ich. Ich laufe mit Balou durchs hohe Gras und lausche gespannt dem Geprassel der Regentropfen auf meiner Kaputze und ich werde nicht nass, weil meine super Gummistiefel mich vor Regen quasi unverwundbar gestalten… und hey, genau das ist es: erst Eindrücke sammeln und Erinnerungen schaffen, um sie später auf Fotos festzuhalten und nachher etwas zu haben an das man sich durch die Bilder erinnert! Rock die Niederlanden, aber bleib dem Vorsatz treu: „Ohne Holland, fahren wir zur WM“ :-) Schau zu den Sternen und greif nach der Hand ihrer Lichtquelle…

  2. mari sagt:

    Ja, es ist schon sehr herbstlich- allein mein Lebensgefühl fühlt sich schon an wie Herbst. Ich wünsche mir trotzdem noch ein Stück Sommer.

    Sag mal bitte in Holland Bescheid! ;)

    Mari

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: